Tierfreunde Europa
deutsch english castellano
Portrait Name: Juan
Rasse: Hütehund-Mischling
Geschlecht: Rüde
Ungefähres Geburtsdatum: 04.2022 (9 Monate alt)
Ungefähre Größe: aktuell 45 cm
Aufenthaltsort: 79312 Emmendingen

Name: Juan
Rasse: Hütehund-Mischling
Geschlecht: männlich
Geburtsdatum: 15.04.2022
Test Mittelmeerkrankheiten: negativ
Grösse: aktuell 45 cm, Brustumfang 55 cm, Hals 32 cm
Aufenthaltsort: 79312 Emmendingen

Update vom 12.11.2022:
JUAN befindet sich nun in Deutschland und kann nach Absprache mit seiner Vermittlerin besucht werden.

Diese Beschreibung wurde uns direkt vom spanischen Tierheim in Deutsch zur Verfügung gestellt. Vielen Dank hierfür!

Juan hat altersgemäß alle Impfungen und bekommt auch weiterhin seine vorschriftsmäßigen Impfungen. Er ist entwurmt, entfloht und frei von Parasiten.

Diesem süßen Welpen fehlt ein Stück seiner hinteren Pfote, wie man auf den Fotos und dem Video sehen kann. Den Grund dafür wissen wir nicht, vielleicht ist er in eine Falle getreten oder so geboren worden.

Juan tauchte zusammen mit seiner Mutter Rosa und seinem Freund Ramon in einem Dorf in der Nähe von Calatayud auf, das etwa 15 km entfernt ist. In diesem Dorf wurden sie von Tierliebhabern mit Futter und Wasser versorgt. Doch eines Tages verschwanden sie, tauchten aber in Calatayud wieder auf. Jemand rief die Polizei und man brachte sie in das Tierschutzzentrum der Stadtverwaltung. Am nächsten Tag fuhren wir dort hin, um die Neuen zu begrüßen, doch sie waren nicht mehr da! Sie wurden gestohlen! Also informierten wir die zuständige Polizei, denn wir vermuteten, dass sie von ihrem Besitzer, ein Alkoholiker, gestohlen wurden. Das war tatsächlich so, denn die Hunde fand man später in einem Gehege ohne Schatten, ohne Wasser und voller Exkremente. Als die Polizei uns informierte, dass wir die Hunde dort abholen können, waren sie nicht da. Wir suchten das ganze Dorf ab, aber sie blieben verschwunden. Vermutlich hatten sie sich wegen der großen Hitze irgendwo an einem kühlen Plätzchen versteckt.
Erst nach einigen Tagen rief uns eine Frau an, die uns mitteilte, dass drei Hunde Wasser aus ihrem Pool tranken. Das waren unsere drei Gesuchten! Die kluge Mutter hatte sie aus dem Gefängnis befreit und wieder an die gleiche Stelle geführt wie schon vorher, 15 km von ihrem „Haus“ entfernt, wo sie ein sicherer Tod bei einer Hitze von 40ºC und ohne Wasser erwartet hätte.
Dieser kleine tapfere Welpe lief also viele Tage lang mit seiner fehlenden Pfote, was ihn aber nicht davon abhielt seiner Mutter und seinem Freund durch Felder und Berge zu folgen.
Jetzt sind alle drei in einer Pflegefamilie untergebracht, wo es ihnen an nichts fehlt.

Wir konnten feststellen, dass Juan lieb und sehr anhänglich ist. Er wird nicht müde sich streicheln zu lassen. Natürlich ist er auch neugierig wie alle Welpen, alles muss erkundet werden! Das fehlende Stückchen Pfote hält ihn nicht davon ab zu rennen, Treppen hoch und runter zu laufen, spazieren zu gehen und durch den Garten der Pflegefamilie zu flitzen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn jemand Juan trotz seiner Behinderung in Deutschland adoptiert. Sobald der Winter kommt wird die Pflegemutter aus Zeitgründen nicht mehr in der Lage sein, ihn zu Hause zu behalten.

Die Adoption ist sehr für uns sehr dringend, damit der süße Welpe die Liebe und Geborgenheit in einer Familie kennenlernt und vor allen Dingen ein weiches und warmes Bettchen hat.
Können Sie sich vorstellen den hübschen Rüden zu adoptieren?

Bettina Thoma, Juans Vermittlerin freut sich schon über ihren Anruf, WhatsApp oder E-Mail.

Juan reist wie all unsere Hunde gechipt, geimpft (Tollwut und 5-fach), entwurmt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet, kastriert (falls er vor der Ausreise das Alter für eine Kastration erreicht hat) und mit EU-Heimtierausweis ausgestattet in sein neues Leben!


Bettina Thoma (2. Vorsitzende) (Sprachen: Deutsch, Englisch)
Handy: 0172-7589333
»