Tierfreunde Europa
deutsch english castellano
Portrait Name: Moly
Rasse: Mischling
Geschlecht: Weibchen
Ungefähres Geburtsdatum: 06.2019 (5 Jahre alt)
Ungefähre Größe: 50 cm
Aufenthaltsort: Al-Bayyasa, Baeza

Name: Moly
Rasse: Mischling
Geschlecht: weiblich, kastriert
Geburtsdatum: geschätzt 15.06.2019
Widerrist: 50 cm
Gewicht: 16 kg
Im Tierheim seit: 10.11.2021
Aufenthaltsort: Refugio des Tierschutzvereins Al-Bayyasa, Baeza, Andalusien (Spanien)


Hier kommt Moly, eine schöne Mischlingshündin! Sie hatte Glück im Unglück – sie landete in der andalusischen Tötungsstation Resur in Jaen, wurde aber von den Helfern des Tierheims Al-Bayyasa vor der anstehenden Tötung bewahrt.

Moly wirkt zwar glücklich über ihre Rettung, kämpft aber sichtlich mit großen Ängsten und Vorbehalten gegenüber Menschen. Sie ist zumeist distanziert und ängstlich, jedoch nie aggressiv. Teresa erinnert Molys Verhalten an Hunde die von ihren ehemaligen „Besitzern“ geschlagen wurden. Sie lässt sich von ihren Zwingerkollegen oft zum Spielen animieren und wirkt dabei sehr gelöst und entspannt und sobald man ihren Namen ruft reagiert sie und wartet auf ein Kommando. Beim Futter versteht Moly jedoch kein Spaß- beim Essen möchte sie keinen Hund in der Nähe haben. Deswegen empfehlen wir eine von anderen Hunden getrennte Fütterung. Wir wissen nicht genau was sie erlebt hat in ihrer Vergangenheit, eventuell hatte Moly in der Vergangenheit zu wenig Futter oder es wurde ihr von anderen Hunden gestohlen. Gassi gehen ist bisher unmöglich. Sobald ihr ein Geschirr angelegt wird, versteinert sie sich und bewegt sich keinen Zentimeter. Und hier beginnt für uns das Dilema: Moly ist keine „eays Adoptionskandidatin“ die im Handumdrehen ein zu Hause finden wird, aber sie sollte schnellstmöglich das Shelter verlassen und einzeln gefördert werden.

Können Sie sich vorstellen Molys goldenes Los für ein neues Leben zu sein? Ideal wäre ein souveränes Rudel und ein Adoptant mit Angsthunderfahrung. Flexileinen sind ein absolutes No Go, das Tragen von Sicherheitsgeschirren und doppelte Sicherung dagegen verpflichtend. Toll wäre auch eine hohe Umzäunung und eine ruhige Land- oder Stadtrandlage. Bei Fragen rund um Moly können Sie gerne Ihre Ansprechpartnerin Ariane Thoma kontaktieren.

Moly reist wie all unsere Hunde gechipt, geimpft (Tollwut und 5-fach), entwurmt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet, kastriert und mit EU-Heimtierausweis ausgestattet in ein neues Leben.


Ariane Thoma (1. Vorsitzende) (Sprachen: Deutsch, Englisch)
Handy: Bitte Kontaktdaten für einen Rückruf per Email mitteilen.
»